Kontakt

Info Der Badkonfigurator
In unserem Badezimmer-Konfigurator begleiten wir Sie Schritt für Schritt bei der Planung Ihres neuen Bades. Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Tipp WOW!!! Das sind die Badtrends 2019!
Was ist in in diesem Jahr? Wir zeigen es Ihnen. Entdecken Sie schon jetzt die Hersteller-Trends 2019. Mehr


30% FÖRDERUNG FÜR DIE HEIZUNGSOPTIMIERUNG
Jetzt die neue BAFA-Förderung für die Heizungsoptimierung nutzen!

Gefördert wird der Hydraulische Abgleich und der Einbau von Hocheffizienzpumpen.

JETZT ZUM ENERGIESPARER WERDEN......UND DABEI NOCH FÖRDERUNGEN KASSIEREN

  • ONLINE REGISTRIERUNG BEI DER BAFA
    Sie registrieren sich beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
  • EFFIZIENTER WERDEN
    Ihr Fachhandwerker optimiert ihre Heizungsanlage und dokumentiert die Maßnahme
  • STELLEN SIE DEN FÖRDERANTRAG
    Stellen Sie den Förderantrag direkt bei der BAFA
  • DOPPELT SPAREN!
    30% Förderung kassieren und sich zudem noch über sinkende Energiekosten freuen
Deutschland macht´s Effizient.

DAS SOLLTEN SIE WISSEN...

WER KANN DIE FÖRDERUNG BEANTRAGEN?

  • Privatpersonen
  • Unternehmen (Bedingungen der "De-minimis"-Beihilfe müssen erfüllt sein)
  • freiberuflich Tätige
  • Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften und kommunale Zweckverbände
  • sonstige juristische Personen des Privatrechts (insbesondere Vereine, Stiftungen, gemeinnützige Organisationen oder Genossenschaften)

WIE HOCH FÄLLT DIE FÖRDERUNG AUS?

  • Die Förderung beträgt bis zu 30% der Nettoinvestitionskosten und maximal 25.000 Euro

WELCHE VORAUSSETZUNGEN MÜSSEN ERFÜLLT SEIN?

  • Die Maßnahme muss an einer bestehenden Heizungsanlage durchgeführt werden
  • Die Maßnahme ist von einem Fachbetrieb durchzuführen
  • Die Maßnahme muss auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland realisiert werden
  • Pro Heizung kann jede einzelne förderfähige Maßnahme nur einmal beantragt werden
  • Die geförderten Gegenstände müssen mindestens zwei Jahre zweckgebunden betrieben und dürfen nicht weiterverkauft werden
  • Die Maßnahme darf nicht gleichzeitig durch ein anderes Förderprogramm gefördert werden
  • Die für die durchgeführte Maßnahme entstandenen Kosten dürfen nicht steuerlich nach EStG §35a Abs. 3 (Steuerermäßigung für Handwerksleistungen) geltend gemacht werden

DAS WICHTIGSTE KURZ ZUSAMMENGEFASST


Das wichtigste, dass Sie zum Thema Heizungsförderung wissen müssen, hat Oventrop für Sie in einer Infobroschüre zusammengefasst.Klicken Sie bitte auf das Bild um sich die Infobroschüre herunterladen zu können.

Oventrop-Prospekt

FÖRDERFÄHIGE OVENTROP PRODUKTE

...für die Optimierung Ihrer Heizungsanlage

Voreinstellbare Thermostativentile

VOREINSTELLBARE THERMOSTATVENTILE

z.B. "AV 9" oder "Q-Tech" – manueller oder automatischer Hydraulischer Abgleich

Seperate Mess-, Regelungs- und Steuerungstechnik und Benutzerinterfaces

SEPARATE MESS-, REGELUNGS- UND STEUERUNGSTECHNIK UND BENUTZERINTERFACES

z.B. Regler "Regtronic RH"

Einzelraumtemperatur

EINZELRAUMTEMPERATURREGLER

z.B. "Uni LH", "Uni XH", "R-Tronic", "Unibox", "Multidis" etc.

Pufferspeicher

PUFFERSPEICHER

z.B. "Hydrocor"

Strangventile

STRANGVENTILE

z.B. "Hydrocontrol", "Hydromat"


Kessel-Anbindesystems mit Hocheffizienzpumpe

KESSEL-ANBINDESYSTEM MIT HOCHEFFIZIENZPUMPE

z.B. "Regumat"


Technik zur Volumenstromregelung

TECHNIK ZUR VOLUMENSTROMREGELUNG

z.B. "Cocon QTZ"



HYDRAULISCHER ABGLEICH

Unter Hydraulischem Abgleich versteht man eine optimale Wasserverteilung im System, indem z.B. über voreinstellbare Thermostatventile (Heizkörperventile) der notwendige Volumenstrom zum Heizkörper gewährleistet wird. Mit Hilfe des Hydraulischen Abgleichs werden deshalb alle Komponenten wie Heizkörper, Thermostatventile, Strangarmaturen, Pumpen und Rohre aufeinander abgestimmt und abgeglichen.

Hydraulisch abgeglichene Heizungs- und Kühlanlagen arbeiten energieeffizient und bieten guten Komfort.

Oventrop

Herkömmliche Heizungsanlagen sind mit Thermostatventilen ausgestattet, die mittels Voreinstellung auf Basis einer Rohrnetzberechnung eingestellt werden (manueller Abgleich). Voraussetzung für diese Vorgehensweise ist die Kenntnis über das verlegte Rohrnetz und die Heizkörperdurchflüsse. Bei vielen Heizungsanlagen ist jedoch die Verlegung des Rohrnetzes nicht bekannt und eine Berechnung der Anlage nicht immer durchführbar.

Für diese Fälle sind Thermostatventile mit „Q-Tech“ verfügbar, welche automatisch regeln und somit den Hydraulischen Abgleich vereinfachen (automatischer Hydraulischer Abgleich). Aber auch bei neu installierten Anlagen mit bekanntem Rohrnetz können diese durch die Verwendung von Armaturen mit „Q-Tech“ schnell und einfach hydraulisch abgeglichen werden.

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Förderprogrammen für die Modernisierung von Gebäuden. Oventrop bietet hierfür einen Förder-Ratgeber an. Dieser Ratgeber hilft Ihnen, die Förderprogramme zu finden, welche für Ihre Modernisierungsmaßnahme in Frage kommen: Oventrop Ratgeber Fördermittelcheck. Zudem finden Sie weitere Informationen auch auf der Seite www.heizungsförderung.de


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG